Halbmarathon

   Bitte installieren Sie den Flash Player und aktivieren Sie Javascript.

Halbmarathon Gästebuch

Auf den folgenden Seiten haben Sie einen Überblick über alle Gästebucheinträge.

Einträge 11 bis 20 von 70

26.05.2015  Heinz
Ort keine Angabe
E-Mail info@sport-lutz.com
Eintrag Hervorragender Bericht im RunnersWorld eines Teilnehmers. Halbmarathon Hall - Wattens Auf der Suche nach einem Lauf zur Prüfung meines aktuellen Leistungsstandes ist mir der Halbmarathon (es sind eigentlich 21,9 km) in Hall im schönen Tirol ins Auge gestochen. Meine Eltern wohnen einige km hiervon entfernt und einen Besuch über Pfingsten hatte ich ohnehin geplant. Ein paar Tage zuvor kurz die Strecke im Internet angesehen und den Hinweis (140 hm) auf der Homepage gefunden. Ok, ein paar Höhenmeter, ein paar Meter weiter als ein "richtiger" HM. Geplante Zielzeit: 1:30 anstatt 1:25 für einen flachen HM. Bei strömenden Regen ging es am frühen Nachmittag in das beschauliche, aber sehr schöne Städtchen Hall (in unmittelbarer Nähe von Innsbruck). Eigentlich bin ich ja ein Morgenmensch und 16:00 hielt ich für eine für mich suboptimale Zeit ... zumindest rede ich mir das ein um eine Ausrede parat zu haben wenn ich mein Ziel nicht erreichen sollte . Bei der Startnummernausgabe gab es eine große Tüte mit Vollkornnudeln, Kaminwurzen, Zitronenlimonade, Mineralwasser und zur Selbstbedienung so viel Joghurtbecher und Radieschen wie man tragen konnte - vorbildlich für ein bescheidenes Nenngeld (17 bzw. 22 EUR je nach Anmeldezeitpunkt). Um 15:30 noch einen Kilometer aufgewärmt und langsam zum Start gegangen. Trotz des schlechten Wetters war der Start für einen kleinen Volkslauf recht gut gefüllt. Zehn Minuten bevor es losging, wurde noch durchgesagt an welchen Stellen man aufgrund der Nässe besonders aufpassen sollte. Zudem erwähnte man noch, dass die österreichische Staatsmeisterin im Marathon, Karin Freitag, mitläuft. Kurz nach 16:00 dann der Startschuss zusammen mit den 4,4 km-Läufern. Finde den gemeinsamen Start etwas ungünstig, weil man sich schlecht orientieren kann, "wo" man sich im Feld befindet. Die ersten beiden km mit einer 4:00-Pace gelaufen, danach ein paar Sekunden langsamer geworden aufgrund der Steigungen. Über die 4,4 km-Matte in 17:26 mit dem Gefühl durch, dass man die ersten km vielleicht ein paar Sekunden zu langsam angegangen ist - aber ein Halbmarathon beginnt ja erst bei Kilometer 17 ... nochmal durch die Gässchen durch und dann an den Inn entlang ... mich an zwei angehängt, die auch eine 4er-Pace liefen. Einer von den beiden fiel ein wenig ab. Bei km 8 habe ich den Pacemaker gemacht und vorgeschlagen, an die Dreiertruppe 100 - 200 m vor uns aufzuschließen. Bei km 10 waren wir dran ... weiter eine Pace von knapp unter 04:00 gelaufen und mich bei km 11 von dem Team abgesetzt. Über die 12,6 km-Matte bei 50:50 und ich habe mich recht gut gefühlt, aber ich war alleine unterwegs ... 300 m vor mir ein weiterer Läufer ... mit etwas zu hoher Pace an ihn rangelaufen um die Aufstiege mit ihm gemeinsam zu laufen. Nach km 15 dann sehr scharfe Aufstiege (hätte ich mir doch die Strecke besser angesehen) ... wir sind zu zweit rauf und haben uns gegenseitig angefeuert. Km 16 in 4:51, Km 17 in 5:15 und Km 18 in 4:39 ... mir war klar, die Zeit ist dahin. Dann haben mich nach Km 18 noch zwei unserer Fünfertruppe überholt. Meine Motivation war richtig unten. Bei der letzten Labestation dann noch das Wasser fallen lassen, aber mit ner Pace von unter 4 weitergelaufen. Mein Sparringspartner für die harten Steigungen war plötzlich wieder in Reichweite und ich habe noch einen Angriff gestartet. Kam aber nur bis auf 4 Sekunden an ihn ran. Nach harten 21,9 km dann im Ziel mit 1:29:29. Ziel erreicht! 13. Platz von gut 300 Finishern und 3. in der AK M20 ... ich bin zufrieden. Nachdem ich vor zwei Jahren mit dem Laufen begonnen habe, der erste kleine Podestplatz bei einem Volkslauf - sowas spornt an für zukünftige Wettbewerbe. An dieser Stelle muss ich nochmal ein großes Lob an die Organisatoren und die unzähligen freiwilligen Helfer aussprechen. Es war alles top organisiert, trotz des Wetters standen viele Leute an der Strecke und haben uns angefeuert, die Stimmung war super! Was habe ich gelernt bzw. nicht gelernt? - Der Wettkampf war gewissermaßen als Testwettkampf gedacht ob ich einen Sub3-Marathon in 5 - 6 Wochen angehen soll oder nicht. Leider habe ich darauf keine Antwort gefunden - die Zeit spricht grundsätzlich dagegen, aufgrund der Steigungen war es aber auch nicht soo schlecht. - Wenn man eine Truppe findet, die in etwa dieselbe Pace läuft, sollte man diese nicht frühzeitig verlassen. Das war taktisch unklug von mir. Ich wollte zuviel. - Ich bin sehr schlecht auf den Unterdistanzen und sollte meinen Trainingsplan anpassen. Vor 2 Wochen bei einem flachen 10,5 km-Wettkampf 41:10 gelaufen. Ist IMHO verhältnismäßig ein Stück schlechter. - Wettkämpfe machen unglaublich viel Spaß - jetzt heißt es dranbleiben

26.05.2015  Heinz
Ort keine Angabe
E-Mail info@sport-lutz.com
Eintrag Als Rennleiter und Obmann des durchführenden Verein Lauftreff Hall, fühl ich mich verpflichtet ein paar Zeilen zu schreiben. Bei so vielen Einträgen und Glückwünschen ist es nicht angebracht für 2-3 Kritikpunkte zu antworten. Vielmehr möchte ich einen großen Dank an ALLE, Lauftreffler, freiwilligen Helfern, Polizei, Rettung, Feuerwehren aussprechen, die dazu beigetragen haben, eine perfekte Organisation bei diesem Wetter zu ermöglichen. DANKE bis zum Jubiläums HM am 22.05.2016.

25.05.2015  Michl
Ort Absam
Eintrag Toller Event, sehr gute Organisation (v.a. Lob an die MA bei den Labestationen, super Absicherung der Strecke), trotz Schlechtwetters super Stimmung (besonderer Gruß an die Percussionband in Absam und dann am Waldweg vor Mils!). CU next year!

24.05.2015  Gerhard Matzagg
Ort Absam
E-Mail gerhard.matzagg@gmx.at
Eintrag Super Organisation, gute Stimmung....nur am Wetter müssts noch arbeiten :-) Gerhard

24.05.2015  Baumgartner beate
Ort umhausen
E-Mail beeund-gebi@gmx.at
Eintrag Hallo gestern War der ersten halbmarathon meines Lebens ich muss sagen ich habe mich super versorgt gefüllt an den Lab Stationen nur nette Leute es War eine super nette Stimmung ich freue mich aufs nexte Jahr Danke an alle die bei dem Wetter uns so super versorgt und motiviert haben

23.05.2015  Peter
Ort Schwaz
E-Mail Clean.head@hotmail.com
Eintrag Der HM war bestens organisiert. Danke an alle, die zum Gelingen beigetragen haben. Peter

23.05.2015 
Ort keine Angabe
Eintrag

22.05.2015  Gerhard
Ort INNSBRUCK
Eintrag Grias eich :) Prinzipiell möchte ich wirklich gleich vorweg sagen, ist es für mich kein Problem, wenn für "zu spät" gemeldete Nennungen kein Baumwollshirt mehr zur Verfügung ist aber dann schreibts es bitte nit auf die Homepage •Fair Wear Finishershirt aus Biobaumwolle (nur bei Anmeldung UND Einzahlung bis 15. April - danach so lange der Vorrat reicht!) Wir waren heute unter den ersten 5, die um 16 Uhr das Startsackerl abgeholt haben, und schon da hieß es, es gibt kein Baumwollshirt für uns. Wie gesagt, kein Problem für mich, hab zu spät eingezahlt. Aber dann der Satz "solange der Vorrat reicht" wenn kein Vorrat vorhanden is ;-) bringts es nit wirklich... Freu mich schon auf morgen :)

15.05.2015  claus
Ort Unterland
E-Mail info201515 @gmail.com
Eintrag Startgeld für den 4,4 km Volkslauf mit bis zu €27 viel zu hoch!

03.06.2014  Michael
Ort Hall in Tirol
E-Mail info@hall-in-tirol.at
Eintrag Im Menüpunkt "Ergebnisse" findet ihr nun auch die Ergebnislisten vom Kinder und Schüler Marktlauf Wattens! LG